1. Um Zugriff auf den Download zu erhalten

    bitte das Thema Download Freischaltung Für Mitglieder lesen: Info zum Downloadbereich

Zündspule Prüfen

Dieses Thema im Forum "Elektrik & Elektronik" wurde erstellt von Andre, 15 Dezember 2013.

  1. Andre

    Andre Administrator

    Registriert seit:
    28 April 2013
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    126
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    22047 Hamburg
    Die Zündspule kann mit einem Ohmmeter geprüft werden.

    • Massekabel von der Batterie abklemmen.
    • Anschlüsse von der Zündspule abklemmen. þ Zündspule auf Haarrisse prüfen, gegebenenfalls ersetzen.
    • Primärwiderstand der Zündspule prüfen, dazu Ohmmeter an die Klemmen 1 und 15 anschließen. Sollwert: ca. 0,3 – 0,8 Ohm


    Achtung: Bei der Messung des Primärwiderstandes mu8 der Widerstand der Meßleitungen und Prüfspitzen mitberücksich- tigt werden.

    • Sekundärwiderstand prüfen, dazu Ohmmeter an die Klemmen 1 und 4 anschlie8en. Sollwert: ca. 7,0 – 8,4 kOhm.
    • Elektrische Leitungen an Zündspule anklemmen.
    • Abdeckkappe aufdrücken.
    • Massekabel an Batterie anklemmen.


    Achtung: Wird die Zündspule ersetzt, auf keinen Fall eine Zündspule für eine herkömmliche, unterbrechergesteuerte Zündanlage einbauen, sonst wird das Steuergerät zerstört.


    Zündkabel prüfen

    • Massekabel von der Batterie abklemmen.
    • Kerzenstecker abziehen, Zündkabel von Verteilerkappe und Zündspule abziehen. Achtung: Dabei am Stecker und nicht am Kabel ziehen.
    • Mit Ohmmeter Widerstand der Zündleitungen prüfen. Der Sollwert liegt in Abhängigkeit von der Kabellänge bei: 3 – 20 kOhm.
    • Bei zu hohem Widerstand Kabelanschlüsse reinigen und Prüfung wiederholen, gegebenenfalls Kabel erneuern.
    • Isolation der Zündleitungen prüfen, dazu Kabel im Bereich der Kerzenstecker in engem Radius biegen und auf Risse kontrollieren, gegebenenfalls alle Zündkabel ersetzen.
    • Massekabel an Batterie anklemmen.